Gustav Olms

Ein unbekanntes Künstlerleben
Gustav Olms Titel
»(…) und wenn ich heute noch behaupte, daß er einer der bedeutendsten Düsseldorfer Künstler gewesen ist, so werden selbst manche Düsseldorfer den Kopf schütteln, weil er ihnen ganz unbekannt geblieben ist.« (Willy Spatz)

Wer war Gustav Olms? Gustav Olms (*1864; †1930) war ein Maler und Illustrator, der in Künstlerlexika und der kunstwissenschaftlichen Literatur so gut wie gar nicht auftaucht. Tatsächlich leistete er einen originellen Beitrag zur Illustrationskunst des frühen 20. Jahrhunderts, insbesondere des Jugendstils. Darüberhinaus stellt der Künstler eine ebenso interessante wie tragische Randerscheinung der Düsseldorfer Malerschule dar. Dennoch (oder gerade darum) fällt sein Name auch in diesem Zusammenhang kaum. Das Eingangszitat von Willy Spatz (1897 bis 1926 Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie) deutet auf diesen Zusammenhang hin: Olms hatte nicht nur in Düsseldorf studiert, sondern wohnte bis zu seinem Tod in der Stadt. Auch künstlerisch war Gustav Olms dem Niederrhein stark verbunden, vor allem der Stadt Moers. In vielen Illustrationen hat er die Region zwischen ländlicher Vergangenheit und Industriezeitalter festgehalten.

Diese Website bietet einen Überblick über das Leben und Werk von Gustav Olms. Ferner findet sich eine um Vollständigkeit bemühte Bestandsaufnahme seiner illustrativen Veröffentlichungen, nicht zuletzt einige aussagekräftige Beispiele daraus.

Seit dem Upload der Website, 2010, habe ich Hinweise und weiteres Bildmaterial erhalten. Allen hilfsbereiten Besucherinnen und Besuchern sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Ein Beitrag des amerikanischen Illustrators Lee Moyer über Gustav Olms hat gezeigt, dass der Künstler auch außerhalb Deutschlands gewürdigt wird.